Wiedersehen mit Freunden

Wenn Gäste aus Frankreich im Ruhrgebiet weilen, ist das zwar keine Schlagzeile mehr wert, aber sicherlich noch ein Anlass zur Aufmerksamkeit.

Auf Einladung der „Jumelages Europeens PTT e.V.“ Sektion Bochum/Dortmund (auf deutsch: Verband für Partnerschaften des europäischen Post- und Telekompersonals) trafen sich zwölf französische Gäste aus der nordfranzösischen Stadt Amiens für vier Tage mit ihren Gastgebern aus dem Ruhrgebiet.

Das mit den Gästen abgestimmte Besuchsprogramm begann mit einem Grillnachmittag zum Empfang. Das schöne Sommerwetter, aber auch die Freude über das Wiedersehen alter und das Kennenlernen neuer Freunde, hoben die Stimmung und führten zu einem gelungenen Einstand.  Die folgenden Tage nahmen Ausflüge zur Wiege des Ruhrbergbaus im Wittener Muttental – die Besichtigung einer ortsansässigen Kornbrennerei eingeschlossen – und eine Führung durch das römische Köln in Anspruch. Entsprechende Zeiten zum Shopping wurden wunschgemäss eingeplant.

Da in Dortmund – seit 40 Jahren Partnerstadt von Amiens – die jährlich stattfindenden internationalen Kulturtage in diesem Jahr dem Partner Frankreich gewidmet sind, konnte den Gästen noch ein Besuch im Theater FLETCH BIZZEL mit einem gemeinsamen Programm der französischen Theatergruppe „Ligue d’improvisation de Marcq-en-Baroel“ und der deutschen Gruppe „Improtheater Emscherblut“ geboten werden. Der anschließende Plausch an der Theaterbar mit den Akteuren des Abends sorgte für einen frohen Abschluss.

Die ereignisreichen Tage schlossen mit einem Gang durch die Altstadt von Hattingen. Beim Abschied waren alle schon in Gedanken beim Wiedersehen in Amiens im nächsten Jahr.

Auch wenn der politische Rahmen der deutsch-französischen Freundschaft sicherlich eine Grundlage bildet, lebt sie doch nur durch das Kennen lernen der  einzelnen Menschen und der sich daraus bildenden Anerkennung und Freundschaft.

Wolfgang Radermacher VGrK Essen