Oscar 1999 - Radfahrteams der Jumelages Europeens PTT

Der diesjährige Oscar, durchgeführt von der Sektion Konstanz war ein großer Erfolg. Herr Peter  Iseke aus unserer Sektion war dabei und hat für uns den folgenden Bericht darüber geschrieben.

Oscar 1999

Zunächst möchten wir erst einmal erklären, wer oder besser gesagt was  „Oscar“ ist. „Oscar“ eine Trophäe, um die im letzten Jahrzehnt dieses Jahrhunderts zwei oder mehrere Radfahrteams der Jumelages Europeens PTT aus verschiedenen europäischen Ländern kämpften. Den Namen verdankt „Oscar“ seiner Ähnlichkeit mit den jährlich in Amerika verliehenen Filmpreisen.

In diesem Jahr trafen sich 105 Postler aus vier europäischen Ländern (Frankreich, Polen, England und Deutschland) auf der schönen Insel Reichenau im Bodensee. Die hervorragende Organisation lag wie schon im Jahr 1994 in den Händen der Kollegen der Sektion Konstanz. Nach dem Anreisetag, dem 29.09.1999, fuhren wir am nächsten Tag zu einer Stadtbesichtigung mit Stadtführung nach Konstanz. Leider meinte es Petrus nicht besonders gut mit uns, so dass  der Regenschirm zu einem unentbehrlichen Utensil wurde. Das Mittagessen fand in der Kantine der Telekom Niederlassung Konstanz statt. Anschließend fuhren wir in den 16. Stock des Gebäudes, um vom Dach aus den herrlichen Panoramablick über Konstanz und einen großen Teil des Bodensees genießen zu können. Ein Besuch des Telekom-Museums rundete das Programm ab.. Am späten Nachmittag fuhren wir dann mit dem Schiff  zur Insel Reichenau zurück.

Oscar 1999

An den beiden nächsten Tagen, der Regen hatte glücklicherweise nachgelassen, gingen wir dann zum sportlichen Teil über. Etwa die Hälfte der Teilnehmer hatte sich für die Radtour und die andere Hälfte für die angebotenen Wanderungen entschieden. Sowohl die Radtouren als die Wanderungen führten auch über Schweizer Gebiet und verlangten den Teilnehmern alles ab. Es waren einige Berge zu überwinden, und die Länge der Strecken waren auch beachtlich. Bei den Radfahrern waren  es 99 und 96 km, und bei den Wanderern jeweils ca. 19 km. Eine willkommene Abwechslung für Radfahrer und Wanderer waren die Schiffspassagen. Hier sei besonders die etwa eine Stunde dauernde Überfahrt  von Romanshorn nach Friedrichshafen erwähnt, die wir bei herrlicher Oktobersonne genießen konnten.

Der wunderschöne Tag klang dann aus mit der „Soirée Amicale“. Christian Siebold von der Sektion Konstanz, der die Siegerehrung vornahm, betonte, dass es bei dieser gelungenen Veranstaltung eigentlich nur Sieger gegeben haben. „Oscar“ erhielt in diesem Jahr die deutsche Mannschaft, weil sie ein paar Kilometer mehr gefahren war als die französische (für die Wertung werden die gefahrenen km aller Teilnehmer einer Mannschaft addiert). Der anschließende Chansonabend mit Gottfried Dörr machte allen Teilnehmern sehr viel Freude.

Zum Schluß lud André Rousselot von der Sektion Dijon alle Teilnehmer ein, im nächsten Jahr zum 10-jährigen Jubiläum von „Oscar“ nach Dijon zu kommen.

Chronologische Zusammenstellung aller bisher durchgeführten „Oscars“:

  • Oscar 1990 Oberderdingen Sektion Stuttgart
  • Oscar 1991 Recey-sur-Ource Sektion Dijon
  • Oscar 1992 Bubsheim Sektion Stuttgart
  • Oscar 1993 Grancey-le-Chateau Sektion Dijon
  • Oscar 1994 Stein am Rhein Sektion Konstanz
  • Oscar 1995 Villers-le-Lac Sektion Dijon
  • Oscar 1996 Lubniewice Sektion Gorzow
  • Oscar 1997 Burg Breuberg Sektion Darmstadt
  • Oscar 1998 Col des Feignes Sektion Strasbourg
  • Oscar 1999 Insel Reichenau Sektion Konstanz

 

Oscar 1999